Wer über den Tellerrand hinaus denken mag: Gestalt - Politik - Theater

Schlagwort schwul

Stolpersteine und Lager-Politik in Bayern – DEMO So 15h

Die Bürger stiften Stolpersteine zum Gedenken der ermordeten MitbürgerInnen des „3.Reiches“, einige  Grüne finden, „All Cops are bürgernah“ (damals waren sie schnell frei gesprochene Täter) und die Politik bereitet Aufnahme- / Abschiebe- Lager für tausende von Geflüchteten vor, die dort… Weiterlesen →

Share

Aufklärung im doppelten Sinn: Sexualpädagogische Gespräche zu Beziehungs- und Lebensformen Mi 28.1. 20h

das Junges Schauspiel Ensemble München – hatte am 5. 12. Welturaufführung am Kleinen Theater Haar mit der Komödie „Mischpoke – Neuer Besuch bei Mr. Green. Es geht darin allgemein um die Themen Familie und Wertevorstellungen… und um ein schwules Pärchen,… Weiterlesen →

Share

Dramaturgie ist die Kunst der Umsetzung: Inhalte, Materialien, Themen zu Bildern für mein gedachtes Publikum: Film, Theater & Netz für Queeres

www.queerelations.net plant einen arbeitstag am 18.10. von ca 11-17h im sub münchen teilnahme frei! Das Medien-Netzwerk hat schon eine lange Geschichte mit einer Vielfalt an Werken, die sich aber doch um das Eine drehen: Anders als die Anderen …… jenseits… Weiterlesen →

Share

Forschungsprojekt Asyl und Queer: Fluchtgrund Sexuelle Identität und Orientierung oft verheimlicht?

Ein kleines Forschungsprojekt in München starten: Wie erleben AsylbewerberInnen die Ankunft, den Umgang und die Behandlung durch die Behörden, wie lernen sie, mit ihrer Angst in einer fremden Kultur umzugehen? Die Angst vor den Landsleuten In der Unterkunft, die in… Weiterlesen →

Share

Polyamor als Lebensform, Untugend oder Defizit? Forschung zur Liebe auf mehreren Spuren …

Bei niemand ist die Liebe zu mehreren Personen nur ein Spiel: Es führt immer zur Verwirrung der erlernten monogamen Lebens- und Liebesmodelle und der eigenen Gefühle: Kann ich mir und meinen Gefühlen trauen, kann ich meinem Beziehungstraum trauen, kann ich… Weiterlesen →

Share

an vier Berliner Kinos wird ab dem 26. September der Dokumentarfilm „Klänge des Verschweigens“ des Potsdamer Regisseurs Klaus Stanjek gezeigt www.klaenge-des-verschweigens.de

Er zeichnet das Leben und die Verfolgungsgeschichte seines Onkels, des Musikers Willy Heckmann, nach, der wegen seiner Homosexualität mehrere Jahre im KZ Mauthausen verbrachte. Mit detektivischer Konsequenz untersucht der Dokumentarfilm das, was jahrzehntelang verschwiegen wurde. Insgesamt 10 Jahre dauerten die… Weiterlesen →

Share

§175 + KLÄNGE DES VERSCHWEIGENS ab 16. Mai täglich um 19.00 Uhr im Kino MAXIM ca 14 Tage

Was vom DOk.Fest bleibt: Der Film ist eine Familien-Doku zur Geschichte des Onkels Willi Heckmann, der als lyrischer Tenor bis in die 30er Jahre in den besseren Weinlokalen sang, bis er anscheinend in Passau einem Hitlerjungen (ca 14-18 Jahre) zu… Weiterlesen →

Share

Neues Filmnetzwerk queerelations gegründet – double feature der früheren Filme am 29.4. im neuen Sub in München

Das neue Filmnetzwerk queerelations wurde schon vor etlichen Wochen gegründet, um ein Feld für neue Filme zu schaffen, die zwischen queer und elation die Relations vorstellen, gegründet als offener Arbeitskreis in München, meist zu Gast im Sub. Zur Eröffnung der… Weiterlesen →

Share

Hoffnung für lesbische und schwule Beschäftigte der Katholischen Kirche: Europäische Menschenrechte für Mitarbeitende?

Das Bundesarbeitsgericht hat die Befugnis der Kirchen eingeschränkt, ihren Beschäftigten wegen ihres Privatlebens zu kündigen Der „Ständige Rat der Deutschen Bischofskonferenz“ hat 2002 festgestellt, dass das Eingehen einer Eingetragenen Lebenspartnerschaft einen schwerwiegender Loyalitätsverstoß darstellt, der zur Kündigung berechtigt. Nach der… Weiterlesen →

Share

Die Angst der anderen: Schwul und Türkisch

Zum ersten Mal kommt es in der Türkei zu einem Prozess um den „Ehrenmord“ an einem Schwulen. Ferda Ataman schreibt im Tagesspiegel Mit Politik hatte er eigentlich nichts am Hut. Ein Aktivist war er schon gar nicht. Doch inzwischen hat… Weiterlesen →

Share

NIECH NAS ZOBACZĄ

„Sollen sie uns doch sehen“ lautete das Motto einer Plakatkampagne im Polen im Sommer 2003. Ziel war es, in der Bevölkerung für mehr Akzeptanz und Tolerenz gegenüber Homosexuellen zu werben. Am Anfang mit vielerei Lorbeeren bedacht, wurde sie sehr schnell… Weiterlesen →

Share

© 2021 Eine Welt Netz — Diese Website läuft mit WordPress

Theme erstellt von Anders NorénNach oben ↑