In den 50er und 60er Jahren war in München Kommissar Bienlein auf der Jagd nach Schwulen, so landete er z.B. bei der Verfolgung von Erik Charell, der angeblich am Stachus Stricher angesprochen hatte, in der Garage des Bayrischen Hofes.

Als er bei einem anderen Angezeigten die Fingerabdrücke nahm, meinte er dämonisch: “Jetzt bist in der Mangel!”

Die Verfolgung war zwar allgegenwärtig, aber doch in den Köpfen sehr begrenzt: Es gab auch andere Komissare, die sagten: „Wenn der Herr wieder Herrenbesuch hat, soll er doch dafür sorgen, dass die Gardienen geschlossen sind!“

Please follow and like us:
RSS
Follow by Email
LinkedIn
Share
Instagram