München hat eine Entwicklungs-Partnerschaft mit den Ashàninka im peruanischen Regenwald, die in der Selbstorganisation ihren Lebensraum und ihre Lebensweise verteidigen. Gleichzeitig modernisieren sie ihre Formen des Zusammenlebens zwischen Frauengruppen und PC, eigenen Standesämtern, damit alle Besitz- und Wahlrecht sowie Pässe haben und sich gegen korrupte Machenschaften der peruanischen Regierungsleute vor Gericht wehren können.


„Einblicke in die Welt der Asháninka“
– Eine Fotoserie. Zum Album eine wunderschöne Bilderserie von den Asháninka und dem peruanischen Regenwald.

Share

Flattr this!