Paulo Freire Institut Berlin: Seminar vom 19.Oktober – 21. Oktober 2007
in den Tagungsräumen Holländerstr. 30 13407 Berlin

Die Frauenbewegung, die interkulturelle Bildung, die internationale Friedens- und Konfliktbearbeitung haben sich von der Freire-Konzeption inspirieren lassen. Der Hauptbezug hierbei war das in 28 Sprachen übersetzte Werk Freires „Die Pädagogik der Unterdrückten“. …

• Wie wurde die „Pädagogik der Unterdrückten“ der 70er in der „Pädagogik der Autonomie“, dem Titel des letzten Buches Freires, das einen Monat vor seinem Tod vor 10 Jahren veröffentlicht wurde, weiterentwickelt? …

Neue Arbeiten von Paulo Freire, die er nach seiner Rückkehr in Brasilien publizierte, wo er 1997 starb, bieten einen reichen Schatz für diese Theorie-Praxisreflexionen und haben zu der Herausgabe von drei neuen Büchern in deutscher Sprache durch das Comenius-Institut in Münster geführt. Eines dieser Bücher ist die „Pädagogik der Autonomie – Autonomie in der Pädagogik“ in der sich Freire intensiv mit Bildungsfragen angesichts von neoliberaler Entwicklung auseinandersetzt und welches eine besondere Bedeutung für die aktuelle Diskussion hat.