Die Ausreden der Steuerfahnder: Nicht zuständig, nicht vollständig, nicht ganz dicht … KEINE LUST, aber beste Beamtenbezüge, und die dummen Bürger stören mit ihren frechen Anzeigen: CSU-Denken in allen Amtsstuben?

Ein Finanzamts-Leiter, der alles in seiner Behörde unter Steuergeheimnis stellen möchte, auch die handschriftlichen Zettel, die er sich nicht gern vorhalten lassen möchte, dazu schmarrt er ewig über Aktenvermerke und Aktennotizen, um sich rauszureden, er hätte einen Fehler gemacht …

Auch der Ausschuß-Vorsitzende tutete in dasHorn, als die Rede zur Überprüfung der Banken kam: Nein, nie und niemals … da sitzt doch wieder einer von der CSU drin!

Die Besprechung im Ministerium gab klare Order (nein, er würde kene Weisung annehmen!) dass es der kleine Beamte war, an dem Thema eierten sie alle besonders …

Das System der CSU-Steuerfahndung: Sie untersuchen die Anzeigenden, nicht die Inhalte der Anzeige: Alles Querulanten … und schreiben an Wochenenden besonders viele der bösen Anzeigen, von denen 95% nix taugen: Sind wir Bürger zu dumm, oder will diese Verwaltung nicht arbeiten?

Die Ausreden der Steuerfahnder: Nicht zuständig, nicht vollständig, nicht ganz dicht … KEINE LUST, aber beste Beamtenbezüge, und die dummen Bürger stören mit ihren frechen Anzeigen: CSU-Denken in allen Amtsstuben?

Ja, ich verwende meine eigenen Zitate als Textbausteine, weil ich eine Behörde werden will …
Heute in der Post: Mein Steuerbescheid … Hiermit habe ich mein Steuergeheimnis verletzt, habe ich heute gelernt. Wir Idioten.

weiter in www.psychiatrie-politik.wikispaces.com und aktualisierungen auf www.twitter.com/SeniorAkademie

Share

Flattr this!