Auf der Seite der Entwicklungstagung www.umbruch-aufbruch.at ist jetzt die Online-Anmeldung möglich. Unter dem Punkt Anmeldung und Konditionen finden Sie neben dem Anmeldeformular alles Wissenswerte zu Anreise, Unterkunft, Tagungsgebühren und Kinderbetreuung.
– Facebookseite der Entwicklungstagung https://www.facebook.com/entwicklungstagung

– Development in Transition. Fr., 26. Sept.2014
Die momentane Krise kann nur in der Gesamtheit der ökonomischen, sozialen und umweltrelevanten Faktoren verstanden werden. Doch was heißt das konkret? Brauchen wir eine neue Weltordnung um diese Krise(n) zu überwinden? Und wie kann diese aussehen?
Diese Fragen sollen auf der zweiten Vorveranstaltung zur Entwicklungstagung in der Keynote-Speech von Imme Scholz, aber vor allem in den verschiedenen Workshops diskutiert werden.
Fr, 26. Sept. 2014, 14.00-21.00 Uhr Wirtschaftsuniversität Wien, Welthandelsplatz 1, 1020 Wien, Sitzungssaal 1 (AD.0.114)
Anmeldung unter: http://www.pfz.at/article1555.htm Weitere Infos und Programm unter: http://www.pfz.at/article1486.htm

– Umbruch. Bildung. Aufbruch. Mo., 13. Okt. 2014 Vortrag von Klaus Seitz
Bildung wird immer wieder eine Schlüsselrolle für Entwicklung zugewiesen. Somit soll durch Bildung der Übergang zu einer umwelt- und sozialverträglichen Lebensweise gelingen. Andererseits erleben wir aber auch, wie Bildung immer stärker ökonomisiert und für wirtschaftliche Zwecke instrumentalisiert wird. Welche Umbrüche und Aufbrüche braucht Bildung, um den gesellschaftlichen Umbruch der „Großen Transformation“ in die richtige Richtung zu leiten?
Mo, 13. Okt. 2014,18.30-20.30 Uhr (gänderte Anfangszeit!) Universität Salzburg, Hörsaal 1.0.0.6, 1. Stock, Unipark Nonntal,
Nähere Informationen: http://www.pfz.at/article1616.htm

– Bildung für die große Transformation. Di., 14. Okt. 2014 Fachworkshop mit Klaus Seitz
Wie kann transformative Bildungsarbeit aussehen? Was können wir heute schon tun? Muss Bildung selbst auch transformiert werden, um den neuen Herausforderungen gerecht zu werden? Angeregt durch die Impulse des Vortrages vom Vortag, möchte der Workshop die Möglichkeit geben, über diese Fragen konkret nachzudenken. Eingeladen sind ExpertInnen und MultiplikatorInnen in der Bildungsarbeit.
Di 14. Okt. 2014 von 9.00-16.00 Uhr Seminarraum KommEnt, Elisabethstr. 2/5.Stock, 5020 Salzburg
Anmeldung bis 8. Oktober unter: office@komment.at Für nähere Infos: http://www.pfz.at/article1617.htm
mühldorfer abendlicht

Share

Flattr this!