The Weather Underground (von Sam Green und Bill Siegel, USA 2002, 92 min., O.m.d.U.) Mittwoch 2. November 2011, 1930 Uhr im MAXIM-Kino Landshuter Allee 33 80637 München – im Anschluß: Diskussion mit Richard Forward (Munich-American Peace Committee) moderiert von Ute Wagner-Oswald (Radio LORA)

Mit Occupy Wallstreet und den Indignados zieht eine weltweite Protestbewegung gegen das Diktat des Finanzkapitals herauf. Von früheren Protestbewegungen kann man lernen, Fehler zu vermeiden, wie der Film The Wheather Underground zeigt.

In den Sechziger und Siebziger Jahren war die Polarisierung der politischen Situation in den USA akut mit dem Vietnam-Krieg und den Kampf um die Bürgerrechte verbunden. Angesichts der scheinbar wirkungslosen Methoden des friedlichen Protests und Widerstands bildeten sich innerhalb der Protestbewegung militante Gruppen, unter anderem der Weather Underground.

Der Film beleuchtet Vorgeschichte und Aktivitäten des Weather Underground. Green und Siegel lassen Aktivisten und Aktivistinnen von damals sprechen und zeigen die vom FBI angewandten illegalen Methoden in der Bekämpfung der Revolte. The Weather Underground wurde 2004 für den Oscar nominiert und ist erst das zweite filmische Dokument zu der US-amerikanischen Stadtguerilla.

“Es ging uns in dieser Dokumentation nicht darum endgültige Antworten zu geben, sondern Fragen aufzuwerfen. Was heißt soziale Gerechtigkeit? Gibt es ein Recht auf Widerstand und wie sollte er sich formulieren? Wie sollen wir, das Volk, agieren, wenn die Herrschenden auf unseren Protest nicht beziehungsweise nur mit Repressionen reagieren?“ (Sam Green)

Richard Forward ist Architekt, studierte in den 60er-Jahren an der Universität von Kalifornien, Berkeley, und ist seit Jahren im Munich-American Peace Committee aktiv.

Ute Wagner-Oswald ist Autorin, Regisseurin und Produzentin von Dokumentarfilmen für verschiedenste Fernsehanstalten, in den letzten Jahren besonders engagiert in der 3. Welt, Friedensfachkraft und Lehrauftrag in Kabul – lebt in München.

Share

Flattr this!