2

Systematisierung ist im Deutschen ein perverses Wort: Nicht in Südamerika

verabschiedung-weisseRoseWir / unsere Vorfahren hatten in der Systematisierung große Erfolge gefeiert: IBM hatte mit Hollerith-Systemen zuerst die Partei-Mitglieder verwalten geholfen, wie die amerikanische Industrie insgesamt von Film und Show, von Rüstung und Chemie, große Hoffnungen und Investitionen gebracht hatte, die an der Verlängerung des Krieges sehr interessiert waren, denn eine Unterstützung der anderen, der bolschewistischen Seite, war schwieriger.

Systematisierung in der Pädagogik von Paulo Freire, die in den südamerikanischen Ländern in der Erwachsenenbildung angewandt wird, meint was anderes:

Von den eigenen gemeinsamen Erfahrungen lernen: Wie wäre es mit einem Wort wie Erfahrungswerkstatt für das, was in der südamerikanischen Systematisierung der Erfahrungen gemeinschaftlich gemacht wird?

lernen_mlDen Unterschied erspüren,

 Kann Lernen wirklich Freude machen?

Aus den eigenen Erfahrungen lernen: Systematisierungs-Praxis der Pädagogik der Befreiung 11.-12.9. EineWeltHaus

Informationsabend in spanisch mit deutscher Übersetzung

Systematization of Experiences – Learning from our own practice Sa 12.09. 11– 17h EineWeltHaus München

Gemeinschaftlicher Arbeits- Samstag in englischer Sprache

 

Share

Flattr this!

2 Gedanken zu „Systematisierung ist im Deutschen ein perverses Wort: Nicht in Südamerika“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.