Die Stadtwerke München beschäftigten seit Jahresbeginn rund 30 Leiharbeitnehmer als Busfahrer. Der Betriebsrat der Verkehrsbetriebe hat dies ausdrücklich abgelehnt. Bereits am 26.11.2010 hatte der Betriebsrat einen entsprechenden Beschluss gefasst und dies der Geschäftsführung der Stadtwerke München GmbH (SWM) mitgeteilt.

In der Vergangenheit hatte der Betriebsrat dem kurzfristigen Einsatz von Leihfahrern, etwa für Großereignissen und Schienenersatzverkehr mehrfach zugestimmt. Die jetzigen Pläne der Stadtwerke sehen aber den dauerhaften Einsatz von Leiharbeitern vor.

Die Stadtwerke planen darüber hinaus den Ausbau der Leiharbeit in bisher unbekannten Ausmaßen. Weitere 11 Leihfahrer sollen nach ver.di-Informationen seit Beginn dieser Woche bereits im Einsatz sein. Auch dies ohne Zustimmung des Betriebsrats.http://www.verdi.de/muenchen/presse/showNews?id=c19a9e28-1e41-11e0-47b8-001ec9b03e44

————–
verschiedene Internet-Geschwindigkeiten?
————–

Keine neue Tochtergesellschaft für Fahrpersonal bei der MVG
26.01.11
Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) wird vorerst keine neue Tochtergesellschaft für neu einzustellendes Fahrpersonal gründen und keine weiteren Leiharbeiter einstellen. Dies geht aus einer Erklärung der Geschäftsführung der Stadtwerke München (SWM) hervor.  >>>Mehr

Share

Flattr this!