Simbabwe im Wandel?

Über den Verfassungsprozess, die Blutdiamanten und das (Über-)Leben in Harare

Montag, 1. Oktober 2012 – 19.00 Uhr im Rathaus München – Grützner-Stube (Zugang beim Pförtner am Fischbrunnen), Marienplatz 8, 80331 München

Seit 1996 verbindet eine Städtepartnerschaft München und Harare – die Hauptstadt des südostafrikanischen Staates Simbabwe. Nach den Wahlen 2008 wurde in dem krisengebeutelten Land auf Druck der internationalen Gemeinschaft eine Koalitionsregierung gebildet zwischen dem seit 1980 (!) regierenden Autokraten Robert Mugabe (88) mit seiner Partei ZANU PF und der bisherigen Oppositionspartei MDC. Eine der wichtigsten Aufgaben der Zwangsallianz: Eine neue Landes-Verfassung zu verabschieden, die demokratische Strukturen festschreiben und Machtmissbrauch verhindern soll.

Die Situation in Harare im Umfeld dieses spannenden Verfassungs-Prozesses, der mit intensiver Beteiligung der Bevölkerung und der zivilgesellschaftlichen Organisationen abläuft, in dem aber auch alle Register gezogen werden um politische Pfründe zu sichern, schildern zwei wichtige Gäste aus Harare:

Memory Kadau: Geschäftsführerin der Crisis in Zimbabwe Coalition, eines 2001 gegründeten Zusammenschlusses aller namhaften simbabwischen Bürger- und Menschenrechtsorganisationen. Sie ist zuständig für Lobby – und Öffentlichkeitsarbeit mit Schwerpunkten Gender und Chancengleichheit.

Gideon Shoko: stv. Generalsekretär der Vereinigung simbabwischer Gewerkschaften ZCTU, aus der die sozialdemokratisch orientierte Partei MDC und deren Vorsitzender Premierminister Morgan Tsvangirai hervorging. Shoko berichtet auch über die „Blut-Diamanten“ aus Marange, die eine wichtige Einnahmequelle für Mugabe und das Militär darstellen.

Eintritt frei, Die simbabwischen Gäste werden englisch sprechen, eine Einführung erfolgt auf deutsch und eine Übersetzungshilfe ist vorhanden.

Veranstalter: ESS-München, R. Franck, Weyarner Str. 21, 81547 München, E.S.S.Muenchen@gmx.org in Kooperation mit Landeshauptstadt München – Stelle für Internationale Angelegenheiten, Amnesty Internationalund AK HaMuPa im Nord-Süd-Forum München
pamuzinda und BavaroBeat

Share

Flattr this!