– Lebendige Geschichte – Einrichtungen für politische Erwachsenenbildung

In seinem Vortrag „Einrichtungen für politische Erwachsenenbildung“ gab Gerhard Baumgartner einen historischen Überblick über Einrichtungen politischer Erwachsenenbildung und Minderheitenpolitik in Österreich. Seine kritische Sichtweise verdankt er beruflichen und privaten Erfahrungen. Katharina Prüfert war dabei und gibt einen Überblick über Vortrag und Diskussion: http://www.pfz.at/article1457.htm

– Der weite Weg nach oben. Eine Filmbesprechung.

Der Film „Auf dem Weg zur Schule“ von Pascal Plisson erzählt eindrucksvoll von Schulwegen und Zukunftserwartungen aus der Sicht von SchülerInnen verschiedener Kontinente. Johanna Rodenau-Noak hat sich den Film angeschaut und berichtet hier über den Filminhalt und ihre Eindrücke: http://www.pfz.at/article1458.htm

– Buchvorstellung: „Migration und Entwicklung. Neue Perspektiven“

Am 15. Jänner fand im C3 – Centrum für Internationale Entwicklung die Buchvorstellung zum Band 32, „Migration und Entwicklung. Neue Perspektiven“ statt. Das Buch zeichne sich insgesamt durch einen vielschichtigen Zugang zum Thema Migration und Entwicklung aus, so der Moderator Ilker Ataç. Am Podium diskutierten die zwei AutorInnen Stefanie Kron und Stephan Dünnwald. Nadine Mittempergher berichtet: http://www.pfz.at/article1459.htm

– „This human world“ – das Filmfestival der Menschenrechte
Das Wiener Filmfestival der Menschenrechte „this human world“ präsentierte im Dezember 2013 verschiedene Filme rund um das Thema Menschenrechte. Diese wurden einem interessierten Publikum präsentiert und im Rahmen zahlreicher Publikumsdiskussionen mit den RegisseurInnen reflektiert. Katharina Prüfert berichtet: http://www.pfz.at/article1456.htm

2. VERANSTALTUNGSHINWEISE

– Diaspora-Engagement. Best Practice Beispiele in der kommunalen und nationalen Entwicklungspolitik.

Trotz aller Erfolge der zahlreichen Diaspora-Initiativen in Österreich sind MigrantInnen in den professionellen Einrichtungen der Entwicklungszusammenarbeit und bei der Durchführung von offiziellen und staatlich geförderten Entwicklungsprojekten unterrepräsentiert. Mit Bezug auf Good Practice Beispiele in der Schweiz und Bologna sollen Möglichkeiten für die Mobilisierung von Diaspora-Engagement in Wien und Österreich diskutiert werden.

Zeit: Di, 11. Feb.2014, 18.00
Ort: Rathaus Wien, Grauer Salon
Anmeldung: kampagnen@suedwind.at, Tel. 01/405 55 15 – 303
Nähere Informationen: http://www.comide.net/diaspora-engagement-best-practice-examples-on-a-regional-and-national-level-in-development-politics/

– Die Volksanwaltschaft als Menschenrechtshaus. Aufgaben und Arbeitsweise der österreichischen Ombudsmanneinrichtung.

Die Volkanwaltschaft hat vom Gesetzgeber das Mandat zum Schutz und zur Förderung der Menschenrechte übertragen bekommen. Welche Aufgaben beinhaltet dieses Mandat? Welche Befugnisse besitzen die Kommissionen und welche Funktion hat der Menschenrechtsbeirat? Diese und weitere Fragen werden der Volksanwalt Dr. Günther Kräuter und die Geschäftsbereichsleiterin Dr.in Heidi Pacher persönlich beantworten.

Zeit: Fr, 28. Jän. 2014, 15.00 Uhr
Ort: Volksanwaltschaft, Singerstrasse 17, 1015 Wien
Anmeldung und Informationen: http://www.amnesty.at/academy

– Flüchtlinge in Österreich. Alltag, Grundversorgung und Perspektiven.

Im Dialog mit der Leiterin des Flüchtlingshauses Amadou und den BewohnerInnen erfahren Academy-TeilnehmerInnen welche Auswirkungen das Leben als Flüchtling in Österreich mit all seinen finanziellen, gesellschaftlichen und kulturellen Aspekten hat und welche Maßnahmen gesetzt werden, um Flüchtlingen einen guten Start in ein neues Leben zu ermöglichen.

Zeit: Fr, 7.März 2014, 16.00 Uhr
Ort: Haus Amadou, Robert-Hamerling-Gasse 7, 1150 Wien
Anmeldung und weitere Informationen: http://www.amnesty.at/academy

4. ZUM SCHLUSS: EIN ZITAT VON PAULO FREIRE

„Menschen sind, weil sie in einer Situation sind. Und sie werden mehr sein, je mehr sie nicht nur kritisch auf ihre Existenz reflektieren, sondern kritisch an ihr handeln.“
(Paulo Freire, Pädagogik der Unterdrückten, Reinbek bei Hamburg, Rowohlt 1973:91)

Share

Flattr this!