Wo sich bisher vor allem musikalischer Szene-Untergrund bewegte, stehen nun plötzlich – in einem Projekt des Kulturreferates der LH München – tausende von notizen aus den Jahren seit 1945, die dokumentieren, wogegen und wozu die Münchner sich organisierten und auf die Straßen gingen.

In Zeiten, die zu beliebigen Themen Flashmobs und Facebookseiten sowie Veranstaltungen schnell organisieren können, ist nicht mehr so recht vorstellbar, wie das früher funktioniert hat (oder wie es ginge, würden unsere Telefonleitungen unser Internet nicht mehr ins Haus brächten: Regelmäßige Treffen, Flugblätter, Plakate, zuverlässige Zeitschriften, …)

Eine Reihe von Veranstaltungen bringt die Hintergründe ins Gespräch, auf http://protest-muenchen.sub-bavaria.de kann durch die Jahre gesurft werden …

Auch künstlerische Aktionen sind dazwischen, wie

Share

Flattr this!