seebrücke
0

Politische Polizei: Geheimsache!

Polizei in Bayern hatte schon ein paar mal viel mehr Rechte: Auch, wenn uns die bayrische ReGierung stolz über „200 Jahre Bayrische Verfassung“ berichten möchte: Ein König von vermeintlich Gottes Gnaden, von Napoléon III für die Treue gegen die Preußen ernannt, gibt dem Volk vor 200 Jahren eine Verfassung?

Demokratie ging anders …

Und das wussten schon seit den Bauernkriegen alle, die damals kämpften: „Als Adam grub und Eva spann, wo war denn da der Edelmann?“ Der blut-saugende Adel in Vertretung von Bischof und Fürst konnte sich bereichern, Burgen und Schlösser in Fron bauen lassen, zu denen die heutig Jungen und Touristen ehrfurchtsvoll auf schauen: Auch die Kirchen sind im Besitz der Gemeinden, nicht der herrschenden Institutionen!

200 Jahre Verfassung

Es waren Zugeständnisse an die aufbegehrende rechtlose Bevölkerung, wenig freie Bauern, aber schon etliche Unternehmende, die mehr Rechte haben wollten als Leibeigene, die unsere Vorfahren „im Besitz der Wittelsbacher“ waren.

Zur „Entschädigung“ bekommt die Familie Wittelsbach seit der rechten Regierung Bayerns 1923 ein lange geheimes bedingungsloses Grundeinkommen von 14 Millionen jährlich, neben Nutzungsrechten an Schlössern und Wäldern etc.

Ein König von vermeintlich Gottes Gnaden,

von Napoléon III für die Treue gegen die Preußen ernannt, denn vorher hatten wir noch Herzöge, was früher wechselnde Familien an die Macht kommen ließ, wer eben gewählt wurde.

gibt dem Volk vor 200 Jahren eine Verfassung?

Sie waren ver-fassungslos vor Freude?

Die Ideen der Demokratie waren durchaus bekannt

aber bis auf 1848 in der Schweiz wurden sie in allen deutschen Fürstentümern nieder geschossen. Das Hambacher Fest …

Polizei und Sozialistengesetze

erlaubten Bespitzelung und unbegrenzte Untersuchungshaft, wie sie noch die Aufrufenden zu den Friedens-Streiks im Januar 1918 zu erleiden hatten, Sarah Sonja Lerch brachte sich in Stadelheim um (oder wurde dazu gebracht), Kurt Eisner kam erst am 14. Okt 1918 frei, weil er für den Sitz des erkrankten SPDlers Vollmar im Reichstag für die USPD kandidierte.

Paul Kampffmeyer-Politische Polizei

 

http://library.fes.de/cgi-bin/populo/sozmon.pl?t_jahrg&f_JHG=1929

Anarchisten und Sozialisten: Kongresse  in der Schweiz

Dort war die Bespitzelung nicht sofort mit „Majestätsbeleidigung“ bedroht.

Gustav Landauer und die Genossenschaften

Auch er war mit „Majestätsbeleidigung“ verurteilt und wohl ein halbes Jahr im Knast,

Das Ende in München

steht in vielen Beiträgen auf www.raete-muenchen.de

und ein Projekt mit einer gemeinschaftlich forschenden RevolutionsWerkstatt2 ab 15. Nov 1918 auf www.plenum-R.org

Der Anfang des Faschismus:

Polarisierung durch die Ordnungs-gläubigen Kirchen: Anti-Bolschewismus und Anti-Sozialismus wirkt am Land bis heute:

Bischofs-Hirtenbriefe wurden von der Kanzel verlesen und wirkten auch auf die analphabetischen Bauern und Bäuerinnen, Knechte und Mägde, Dienstboten und Handwerker

Der Gefängnis-Direktor mit Thule-Verbindungen wird Polizei-Chef

Die „Konservative Revolution“: Macht statt Recht

Juristen im Dienste der Reichen – bis heute?

Share

Flattr this!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.