Die Piratenpartei beschloß nicht nur die Einführung des Grundeinkommens, was die Presse und das Radio durchaus berichten, sondern auch:

Die derzeitige SGB-II-Gesetzgebung (Hartz IV) sowie das Sozialhilferecht (SGB XII) verstoßen gegen die Menschenwürde http://piratenpad.de/ep/pad/view/ro.EKTgXyr97xze/latest

Die harte Kritik, die von vielen Grundeinkommens-Befürwortenden geteilt wird, stammt nicht nur aus den berichten vieler Opfer der immer rigider werdenden Verwaltung, die autoritär gezwungen wird, immer mehr Sanktionen gegen die Beziehenden zu verhängen,

sie geht auch gegen die Medien und Politiker, die durch ihrer Herabsetzung der Armen und Gleichstellung mit Alkoholikern etc. und Unterstellung von Arbeitsunwilligkeit die Grundtöne des 3. Reiches in die konservative Sparpolitik mischen: „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen!“
DSC00072 www.buergerinitiative-grundeinkommen.de
Die Menschenrechte auf Nahrung, Wohnung, freie Berufswahl werden ständig durch kalkuliertes „Ermessen“ mit Füssen getreten, während eine Hartz4-Beschäftigungsindustrie kostenlose Aus- und Fortbildungen für die Industrie anbietet, um mit „Beschäftigungsprojekten“ falsche Hoffnungen zu machen und eigene Verwaltungen zu finanzieren: Auf youtube zu finden … als Fernsehreportagen

Share

Flattr this!