Wir-BellevueflüchtlingeDie Folgen der globalen Erwärmung zerstören weltweit Lebensgrundlagen.

Den betroffenen Menschen bleibt nur die Flucht – regional und international.

Gleichwohl gelten sie im Sinne des Völkerrechts nicht als Flüchtlinge.

Was muss geschehen, um all jene zu unterstützen, die durch den Klimawandel ihrer Existenz beraubt sind?

ReferentInnen:

Sophia Wirsching, Referentin für Migration bei „Brot für die Welt“;

Jose Luis Granados Vilcapoma, Provinzverwaltung Satipo Peru, Verantwortlich für die Rechte indigener Bevölkerung im peruanischen Regenwald

Veranstalter: MVHS in Kooperation mit dem Nord Süd Forum München
Mi, 21.10., 19 bis 21 Uhr, Gasteig, Vortragssaal der Stadtbibliothek
Eintritt frei, Info und Anmeldung: www.mvhs.de  Anmeldung erwünscht mit Veranstaltungs-Nr. B110220

Share

Flattr this!