Der Hackday der neuen Community aus dem Projekt der IT-Abteilung der LH München an der Hochschule bringt Bürgerwünsche auf den Weg

Bei der Veranstaltung im Alten Rathaussaal zum Ideenwettbewerb für Internet-Bürgerbeteiligung hatte sich schon abgezeichnet, was an Beteiligungs-Wünschen auftaucht, nun hatten die Programmierenden einen Tag an der Hochschule, um auszutauschen, was mit den bisherigenen offenen Daten der Stadt München und den Beteiligungs- und Informationswünschen der Mitbürger anzufangen ist.

Da könnte ein APP die U-Bahn und Strassenbahnen auf dem Stadtplan fahren lassen, mit Anschluß-Real-Zeiten … wenn die Daten schon frei verfügbar wären. Manche sind offen, andere sind Dienst- oder Geschäftsgeheimnisse: Die Abteilungen und Firmen der Stadt haben jeweils eigene Vorgaben.

Informationen bekommen die Bürger schon in Mengen, aber es braucht die passende Datenverarbeitung, sie zugänglich zu machen: Genaueres zu Kindergärten- und Schulplätzen, zu Ampeln und zu öffentlichen Räumen, zur Stadtteil-Politik und Straßenplanung, wie und wo ist es zu finden?

Die Mitwirkung der Bürger in ihrem Stadtteil braucht Information über Planungen und Haushalt, Entwicklungen und Ideen. Eine kleine Diskussionsgrundlage besteht bereits auf http://mogdy.liqd.net , die weitere Entwicklung wird am Ende des laufenden Programmierwettbewerbs auf www.muenchen.de/mogdy am 31.3. bzw. bei der Preisverleihung am 1.4.2011 sichtbar, und zusätzlich in der wachsenden Community jeden 23. des Monats ab 23. März an der Hochschule München.

Share

Flattr this!