Die Stadtvermarkter sind enttäuscht, die Bürger können aufatmen: Die Olympiamafia ist vorbeigezogen, jetzt kommt die bittere Abrechnung: Was hat die Stadt für den Trubel ausgegeben, wird natürlich als Fremdenverkehrsinvestition abgerechnet … und fließt beim Oktoberfest wieder rein – in wessen Taschen?

Share

Flattr this!