Es sind nicht nur die elterlichen und großelterlichen Sprüche, es ind leider auch sehr wirksame Lernmechanismen:

1. Gendering: Der kleine Junge glaubt noch voll den ganzen Rollenunsinn, den ihm die Alten beibringen, von hellblau bis Baggerfahrer …

2. Mangelnde Spiegelung von Gefühlen: Die Gefühle von Jungen werden von ihren Bezugspersonen nicht in dem Maße gespiegelt, wie dies bei Mädchen der Fall ist. Daher können Jungen viele eigene Gefühle nicht als zu ihrer Persönlichkeit zugehörig verinnerlichen.

3. Der Zwang zur Umweg-Identifikation: Umgeben von Frauen, unverständlichen Männern und schlechten Klischee-Bildern lernen sie Nicht- Nicht-Mann zu sein. Irgendwie anders, aber ohne Kern …

in: Björn Süfke: Männerseelen, ein psychologischer Reiseführer S. 30-40

Share

Flattr this!