Der Anwalt Jürgen Arnold erhebt für den Künstler Wolfram P. Kastner Beschwerde beim Europäischen Gerichtshof.

Kastner wurde von deutschen Gerichten verurteilt wegen einer Kunstaktion in Salzburg (!) gegen die Verherrlichung der Waffen-SS.

Wolfram Kastner:

„Den deutschen Gerichten scheint eine unbeschädigte österreichische Kranzschleife zur Verherrlichung der Waffen-SS ein höheres Rechtsgut zu sein als die Freiheit der Kunst.

Als gemäßigter Optimist geht Kastner davon aus, dass er Europäische Gerichtshof das nicht nachvollziehen wird.

Eventuell wird er die beschnittene SS-Kranzschleife als Anschauungsmaterial nach Strassbourg schicken.“  www.ikufo.de

(Publizistische und finanzielle Unterstüzung ist willkommen.)

Share

Flattr this!