Schlüsselwörter des Alltags, die die Lebenssituationen z.B. durch Druck beeinflussen, sind für Lernprozesse die beste Grundlage:

Vorbereitung der Kodierung:

In diesem Prozess werden die wesentlichen Widersprüche der analysierten Wirklichkeit lokalisiert. Die Forscher – immer ein Team – wählen einige besonders sinntragende, emotionsgeladene Konfliktthemen aus, in denen die Widersprüche manifest werden. Hand in Hand mit der Themenwahl geht die Zusammenstellung generativer Wörter aus dem registrierten Sprachuniversum, die bei der Kodierung besonders geeignet sind.

Schimpf-Herken, Ilse: Erziehung zur Befreiung, AG SPAK Materialien 42, Berlin 1979 S. 162 im Kapitel: Die Methode der politischen Alphabetisierung

In der Theaterarbeit sind dies die ersten Bilder und Szenen, die von den Teilnehmenden geschaffen werden, nachdem sie das Instrument z.B. des „Statuenbauens“ gelernt haben: In fünf Schritten zum Bild …

Share