„weil doch einmal Blut fließen muss, bevor wieder Ordnung kommt“

Erzbischof Faulhabers Krisendeutung 1918/19

Dr. Antonia Leugers Kirchenhistorikerin, Eberhard Karls Universität Tübingen

„Das wilde Fieber der Revolution wühlt in den Gliedern des Volkes

Die evangelische Münchner Kirchenpresse 1918/19

Dr. Axel Töllner Kirchenhistoriker, Augustana-Hochschule Neuendettelsau

Dienstag, 20. November 2012 | 20.00 Uhr Zentralinstitut für Kunstgeschichte | Katharina-von-Bora-Straße 10, 80333 München (U2 Königsplatz)
Die Revolutionszeit 1918/19 versetzte den kirchenloyalen Münchner Katholizismus und Protestantismus zunächst in eine Schockstarre. Als sich diese zu lösen begann, hatten die Kirchen ihren Standort längst gefunden: im gegenrevolutionären Lager, das fortan ihre Sicht auf die weiteren Ereignisse bestimmte.

Wie sich in persönlichen Aufzeichnungen und in der Kirchenpresse die Phase von Revolution und Rätezeit spiegelt, stellen Mitglieder des interdisziplinären und überkonfessionellen Münchner Arbeits­kreises Katholizismus-/Protestantismusforschung vor und laden zur Diskussion ihrer neuen Forschungsergebnisse ein.

Der Veranstaltungsort erlaubt einen dreifachen Zeitschnitt: Schon in der Revolutionszeit befanden sich nur wenige Meter entfernt die Päpstliche Nuntiatur und unweit das Erzbischöfliche Palais und das Protestantische Oberkonsistorium. Um 1930 bezogen der Evange­lisch-Lutherische Landeskirchenrat und die Parteizentrale der NSDAP Gebäude ganz in der Nähe. 1935 wurde der Verwaltungs­bau der NSDAP, das heutige Zentralinstitut für Kunstgeschichte, eingeweiht.

Eintritt frei

Programm Begrüßung Ludwig Schmidinger
Bischöflicher Beauftragter für KZ-Gedenkstättenarbeit in der Erzdiözese München und Freising

Vorträge „weil doch einmal Blut fließen muss,  bevor wieder Ordnung kommt“
Erzbischof Faulhabers Krisendeutung 1918/19

Dr. Antonia Leugers, Kirchenhistorikerin, Eberhard Karls Universität Tübingen

„Das wilde Fieber der Revolution wühlt in den Gliedern des Volkes“
Die evangelische Münchner Kirchenpresse 1918/19

Dr. Axel Töllner, Kirchenhistoriker, Augustana-Hochschule Neuendettelsau

Moderation Dr. Björn Mensing
Landeskirchlicher Beauftragter für evangelische Gedenkstättenarbeit in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern

Es laden herzlich ein:
Münchner Arbeitskreis
Katholizismus-/ Protestantismusforschung

Evangelische Versöhnungskirche

in der KZ‑Gedenkstätte
Dachau

Alte Römerstraße 87
85221 Dachau
081 31 / 136 44
info@versoehnungskirchedachau.de
www.versoehnungskirche-dachau.de

Alte Römerstraße 75
85221  Dachau

Tel.   081 31 / 32 17 31
Fax:
089 / 21 37 27 27 42
Mail:  LSchmidinger@eomuc.de
www.gedenkstaettenseelsorge.de

Share

Flattr this!