Mittwoch, den 25.1.2012, 20 Uhr, in der Münchner Volkshochschule in Hadern, Guardinistr. 90, am Haderner Stern statt. Der Eintritt ist frei.

In der Zukunftswerkstatt sollen konkrete Möglichkeiten und Wege aufgezeigt werden. Deshalb werden Anna-Lisa Schmalz, Mathematikerin und Informatikerin und Jörn Wiedemann, Vermögensverwalter, das Konzept der Regionalen Wirtschaftsgemeinschaft ReWiG München eG vorstellen.

Die Regionale Wirtschaftsgemeinschaft stellt das Gemeinwohl wieder in den Mittelpunkt des Wirtschaftens: durch direkte Bürgerbeteiligungen an nachhaltig wirtschaftenden Unternehmen in der Region, durch menschliche Verbindungen zwischen Konsumenten und Produzenten, durch Kooperation auf Basis von Wertschätzung und Eigenverantwortung. Eine eigene, eurounabhängige Komplementärwährung ermöglicht gleichzeitig einen zusätzlichen regionalen, zinsfreien Wirtschaftskreislauf. Eine Kooperation zwischen REGIO und ReWiG ist in Planung. Die ReWiG ist eines der ersten acht Pionierunternehmen, die die Gemeinwöhlökonomie in Deutschland umsetzen. Der Infoabend wird auf folgende Themen eingehen:

– Die Funktionen des Geldes und die Zinseszinsproblematik
– Kriterien für Nachhaltigkeit und Zukunftsfähigkeit
– Die Bürgerbeteiligung der ReWiG an regionalen Unternehmen
– Die eurounabhängige, wertgedeckte Komplementärwährung „Realo“ der ReWiG
– Die Genossenschaft und Möglichkeiten der Beteiligung

Share

Flattr this!