Der Begriff Forumtheater gefällt sehr vielen, doch ist es oft nur das Theater, das sich so nennt, oft eine eher simplifizierte Anwendung der Methode, wie sie in der Entstehungszeit des Theater der Unterdrückten schon einmal üblich war: Wenn die Schauspielenden auf Vorschläge des Publikums anders reagieren, nannte Augusto Boal, der Entwickler dieser Theaterformen, das eher simultane Regie …

… denn ein echtes Forum übergibt dem Publikum aus der Rolle des spielleitenden Joker die Aufgabe, die Lösung selbst zu entwerfen und zu spielen. Dazu muss nicht unbedingt eine fertige Lösungsidee mitgebracht werden, oft hilft es schon, in die Position der Person „unter Druck“ zu gehen und das Geschehen auf den eigenen Körper zu spüren.

Emsdetten
Gute Darstellungen des Forumtheater suche ich noch:

Playback und act-back sind, wie Improvisationstheater, auf anderem Hintergrund entstanden, suchen Motive und Kunst-Formen

https://www.youtube.com/watch?v=vpn6r1l0ryo „Das ist alles angemeldet“ … wirkt so Kunst gegen Rassismus? Zumindest bei den Beteiligten.
es gibt eine Menge in english

Share

Flattr this!