Es ist geschafft! Der neue Film über Strohballenbau ist fertig.

10 Jahre nach ihrem ersten Film über Strohballenhäuser sind Filmemacherin Heidi Snel und Kameramann Malcolm St.Julian Bown wieder losgefahren, um Strohballen-Häuser zu filmen. Wir besuchen im neuen Film die jetzt 10 Jahre alten Häuser: wie haben sich die Strohballenhäuser von damals bewährt? Wie geht es den Bauherren heute in ihren Häusern?

Die Reise geht weiter zu Baustellen von heute: in Brandenburg verfolgen wir den Bau eines Einfamilienhauses in Bohlenständerweise. In Hessen dann sehen wir, wie ein Strohballen-Einfamilienhaus in einer Halle vorgefertigt wird: hier werden Wandelemente aus Holz, Stroh und Kalkputz gebaut, die dann später auf der Baustelle nur noch aufgestellt werden.

Strohballen als „Stein der Zukunft“? In einer Ökobilanzierung schauen wir uns genauer an, wie sehr das Stroh als Baustoff unser Klima schützt: für ein konventionell gedämmtes Haus könnte man mit derselben Herstellungsenergie bis zu 35 Häuser mit Stroh dämmen!
Wir erfahren vom neusten Stand der Forschung, vom zertifizierten Bauprodukt „Baustrohballen“, vom lasttragenden Strohballenbau und besuchen einen preisgekrönten Strohballen-Architekten in der Schweiz.

Als krönenden Abschluss erleben wir den Bau des bisher größten Strohballenhauses in Deutschland: ganze 5 Geschosse hat das „Norddeutsche Zentrum für Nachhaltiges Bauen“ in Verden, Niedersachsen!

„MODERNER STROHBALLENBAU – Stroh im Kopf Teil 2“ – eine spannende und informative Reise durch die Strohballen-Landschaft Deutschlands.
Länge des Films: 63 Minuten – Nach der Vorstellung gibt es die Gelegenheit, mit der Filmemacherin und einigen Protagonisten aus dem Film (u.a. Dirk Scharmer) ins Gespräch zu kommen. Zeitgleich mit der Premiere wird der Film auf DVD erhältlich sein und kann vor Ort zum geförderten Preis von 5,00 Euro erworben werden! Mehr Informationen zum Film auf www.oekofilm.de

Eine Platzreservierung per E-Mail wird empfohlen: info@oekofilm.de 
26.Januar 2014 Beginn des Films: 16:00 Uhr Einlass: 15:30 Uhr Eintritt: 5,00 Euro inklusive ein Glas Sekt Ort: Studio Wiesenburg Zum Winkelteich 4
14827 Wiesenburg

Informationen zur Anfahrt: http://www.studio-wiesenburg.de/lage-anfahrt  WICHTIG: Das Studio Wiesenburg liegt direkt am Wiesenburger Park, an einer kleinen Sackgasse. Bitte nicht bis direkt vorfahren, da es hier keine Parkplätze und kaum Wendemöglichkeit gibt. Statt dessen nutzen Sie bitte folgende PARKMÖGLICHKEITEN: Goetheplatz Wiesenburg, von dort zu Fuß durch den Wiesenburger Park, oder Hermann-Boßdorf-Straße (Ortsausfahrt Richtung Jeserig) 

Share

Flattr this!