Herrn
Oberbürgermeister
Christian Ude
München, den xx.xx. 2005

ANTRAG

Eine Speaker`s Corner auf dem zukünftigen Marienhof

Der Stadtrat möge beschließen:

Es wird geprüft, ob im Rahmen der Neugestaltung des Marienhofes eine „Speaker`s Corner“ eingerichtet werden kann.

Begründung:

„Speaker`s Corner“ gibt es nicht mehr nur in London. Seit einiger Zeit bemühen sich auch in München Gruppen darum, die Kunst der Debatte und des Austragens von Meinungsverschiedenheiten in die Öffentlichkeit zu tragen.
Damit wird demokratischer Geist praktisch geübt und gleichzeitig eine neue Mitwirkungsform kultiviert.

Auf der Bundesgartenschau in der bayerischen Landeshauptstadt im Sommer 2005 (BUGA) wurde unter dem Titel „mitReden – Speaker`s Corner für München“ dieses „Demokratie-Forum für den Alltag“ erprobt.
Die Veranstaltungsreihe war vom Bündnis zur Erneuerung der Demokratie BED und dem studentischen
DebattierClub München DCM an der Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) ins Leben gerufen worden.
Sie wurde vom Ökologischen Bildungszentrum ÖBZ der Volkshochschule München personell und organisatorisch unterstützt.

Den InitiatorInnen geht es darum, mit einer durchstrukturierten Debattenform aktuelle Themen öffentlich zu diskutieren. Sie basiert auf Pro- und Contra-Reden, die auf ein paar Minuten beschränkt sind.
Anschließend kommt das Publikum zu Wort. Am Ende wird gemeinsam darüber abgestimmt, welche Seite die überzeugendsten Argumente präsentiert und gewonnen hat.
Die Auseinandersetzung lebt von Spontaneität, Witz sowie Schlagfertigkeit und weckt großes Interesse bei der Bevölkerung.

Bewährt hat sich das Format an zahlreichen Hochschulen in Deutschland. Dort haben sich in den letzten Jahren fast 40 Debattierclubs angesiedelt, inspiriert von Vorbildern in den Vereinigten Staaten und England, wo Debattieren zum Schulunterricht gehört.
Die deutschen Clubs treffen sich einmal pro Woche zu Redewettstreits, darüber hinaus veranstalten sie
regionale und nationale Debattier-Events, bei denen sie gegeneinander antreten. Das Finale der Deutschen Meisterschaft im Debattieren, gesponsert von der Wochenzeitung „Die Zeit“, lockte im Mai 2005 rund 700 Besucher in die LMU.
Renommierte Politiker wie die ehemalige Justizministerin Sabine Leutheuser-Schnarrenberger sprachen Grußworte, und Münchens Medien berichteten zum Teil live über die ebenso spannenden wie gehaltvollen
Rededuelle.

Das große öffentliche Interesse am Debattieren sowie seine unbestritten positiven Auswirkungen auf die politische Kultur lassen es sinnvoll erscheinen, nach dem erfolgreichen Testlauf auf der BUGA eine „Speaker`s Corner“ auf dem Marienhof zu schaffen.
Ein solcher öffentlicher Platz der Auseinandersetzung wäre eine große Bereicherung für unsere Stadt und würde ihren Ruf im In- und Ausland weiter stärken. Die InitiatorInnen einer „Speaker’s Corner in München“ sind bereit, sich ehrenamtlich an der Umsetzung des Konzeptes zu beteiligen.
Dr. Hildegard Hamm-Brücher, Staatsministerin a.D. und Ehrenbürgerin der Landeshauptstadt München, würde
als Schirmherrin das Projekt unterstützen.

Dieses hat vielfältige weitere Nutzungsmöglichkeiten, etwa in Form von Stadtteil-Foren in den Bezirksausschüssen oder in Münchens Schulen, Ausbildungs- und Fortbildungsstätten. So hat die Münchner Volkshochschule das Debattieren bereits in ihren Lehrplan aufgenommen.

Deshalb soll geprüft werden, ob und in welcher Form diese Idee bei der Neugestaltung des Marienhofes berücksichtigt werden kann.

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen – rosa Liste
Initiative: Siegfried Benker

Orientierung gibt auch der Blog http://bed-muenchen.blog.de
und die Internet-Seite http://home.arcor.de/letsch/mitreden.htm

Share