Tödlicher Profit: Milliarden für Streumunition und Antipersonenminen. Neue Recherchen belegen massives Investment deutscher Banken und Versicherer in Hersteller völkerrechtswidriger Waffen.
Trotz internationaler Ächtung durch die sog. „OSLO-Konvention“ wird in Deutschland weiter massiv in die Hersteller von Streumunition investiert. Zu diesem Ergebnis kommen die heute präsentierten Recherchen von FACING FINANCE, einem neuen internationalen NRO-Bündnis, und urgewald, die zeigen, dass viele deutsche Banken und Versicherer noch immer in diese Waffenproduzenten investieren. www.facing-finance.org und www.urgewald.de

Share

Flattr this!

Seiten: 1 2