Am 12. Sept ab 21 in der Gegensprechanlage auf Radio Lora münchen 92.4 www.lora924.de kommt die Frage nach Bildung und Demokratie:
Geht es in der Hochschule nur von oben herab, oder kann lernen – auch aus dem Blick eines Wissenschafts-Journalisten- demokratisch sein?

Robert Jungk über die Wissenschaft, die Kommunikation darüber und den Brückenschlag zu den Bürgern:

„Wenn keine Brücken von den Forschern zu den Bürgern geschlagen werden, leisten diese im Grunde unwissenschaftliche Arbeit, denn sie lassen die Dimension öffentlicher Akzeptanz oder Ablehnung aus und sind dazu verurteilt, eine inhumane Wissenschaft voranzutreiben, die letztlich in Katastrophen enden muss.“

Darauf baut die Wissenschaftsdebatte der TELI auf, siehe Anhang sowie die folgenden Links:
http://www.teli.de/wissenschaftsdebatte/index.html
http://www.teli.de/wissenschaftsdebatte/index2009.html
http://teli.de/blog

Beteiligt euch bitte an der Diskussion, im Web und am Telefon, 089-44409436 und gebt es an Leute weiter, die über den morgigen Schulstart stöhnen – nur Beteiligung verändert, und die Lehrkräfte können gefüllt werden: Mit Veränderungsmut!
Pristina Sept 2012

Share

Flattr this!