500-1000 Teilnehmende aus 47 Ländern leben in einem großen Camp schon in einer Zukunft, wie sie uns wünschenswert erscheint, die uns aber auch wiederum viele interessante Aufgaben stellt.

Zwischen die Berichte aus hervorragenden Projekten wie der Permakultur in Salzburger Bergwelt und der neuen Kategorie der Strohballenhäuser mischen sich noch unerledigte Themen wie die des Grundeinkommens, der Skepsis zu Chakren- und Auraarbeit, aber auch witzige Praxis des hawaiianischen Fliegens, die zwischen Gruppen-Zen und Umgang mit Autismus, computer-spielenden Kindern und gewaltigen Filmen wie „The Wall“ für Auseinandersetzungen sorgen.

Share

Seiten: 1 2