Abstract
Paulo Freire hat mit seiner Arbeit Wege gezeigt, Hoffnungen erweckt und viel für eine menschlich befreiende Pädagogik getan. Der Band trägt praktische und theoretische Gedanken der Befreiungspädagogik aus dem deutschsprachigen Raum zusammen und zeigt, dass Freires Lebenswerk lebendig ist. Es ist eine spannende, diskussionsanregende Sammlung mit vielen auch sehr unterschiedlichen Erfahrungen.
befreiung-menschlichkeit AGSPAK Freire

Inhaltsverzeichnis
Vorwort / Zur Person / W. Simpfendörfer: Porträt Paul Freire /
H. Dauber: „Ich fuhr mit den Fischern aufs Meer“ Ein Gespräch mit Paulo Freire  I. Schimpf-Herken: Erziehung heute – wozu?
G. Hausmann: Erinnerungen 
G. Schulz: „Die sozialen Bewegungen werden weiterarbeiten“: Ein Gespräch mit Paulo Freire am 29.9.1990 in Köln
Über Befreiung / W.-D. Schmied-Kowarzik: Vom Zusammenhang von Pädagogik und Revolution
H. Eduard u. I. Tödt: Paulo Freires Conscientizacao – eine theologische Theorie der Sozialisation?
Renate Zwicker-Pelzer: Befreiung vom Patriarchat – Menschlichkeit durch mehr Weiblichkeit /
Manfred Peters: Unterdrückung durch Sprache – Befreiung durch Sprache. Sprachliche Aspekte von Manipulation und Bewußtseinsbildung /
P. Heitkämper: Paulo Freire – Der Lehrer ist Politiker und auch Künstler. Joseph Beuys: Jeder Mensch ist ein Künstler /
D. Gipser. Für eine Theater der Befreiung. Paulo Freire und Augusto Boal /.
J. H. Aristu: Bewußtsein, wozu?
Lateinamerika
D. Sölle: Andine Theologie und Befreiungsarbeit – drei Beiträge /.
H.E. Tödt: Über die Forschung zum politischen und kirchlichen Widerstand 1933-1945 /
E. Freitag: Ein Glaube, der zum Leben befreit. Der Einfluß Paulo Freires auf die Pastoralarbeit der katholische Kirche in Brasilien. /
K. Holm: 10 Jahre Volkserziehung in Nicaragua /
H. P. Gerhart: Alphabetisierung weltweit: Ein Untersuchungsansatz zu Zielen und Interessen in der Alphabetisierungsarbeit /
B. Antunes de Oliveira: Anfragen an partizatorisches Lernen
Lernen im Dialog / Ins Land der unbegrenzten Möglichkeiten… Bildungsarbeit auf den Spuren Paul Freires /
H. Witkofski: Gemeinsam lernen – Alfabetisierung in der Hamburger Erwachsenenbildung (HEB) /

H. Schulze: Über 15 Jahre Seminare und Veranstaltungen zur „Freire-Pädagogik“ /
A. Baumgärtner / Freire in der Hochschule – Ein Versuch / H.-M. Große-Oetringhaus: Alternativen zum Schweigen? /
M. Persie: Suchtarbeit nach Paulo Freire /
P. Datta: Politische Alphabetisierung mit türkischen Migrantenjugendlichen /
A. Köpcke-Duttler: Asylsuchende: Ein Beispiel kultureller Unterwerfung /
J. Freise: Der mühsame Weg zum Dialog. Gedanken aus der Arbeit eines Entwicklungsdienstes /
F. Letsch: Bewußtseinsbildung in der Theaterarbeit /
J. Schroeder: Bilder bilden. Oder: Wie aus einem Kupferstich eine Codierung wird
Bewußtseinsbildung in der Schule /
J. Zimmer: Schlüsselsituationen. Von Kindern hier und hinter den sieben Bergen und Meeren /
J. Schroeder: Freire und die Schule /
M. Peters: Die Pädagogik Paulo Freires in der Schule. Ein Erfahrungsbericht /
A. Schauder: Bildung für die Zukunft /
J. Dabisch: Lernen mit Schülern /
L. Vensler: Eine Schule öffnet sich /
A. Leuschner. Vom Lehrer zum Animator und Mentor, ein Weg der Bewußtwerdung an der Berufsschule der Emigration / J. Grapentin u. I. Mann: Vom blöden Haus zum Baum der Erkenntnis.

Share

Flattr this!