Der autoritäre Charakter flieht gerne zu Gott, mit dem er streiten kann, ambivalent lieben und Kindchen sein …

Nymphenbaumund die Aufklärung wie die Kritische Theorie skizzieren verschiedene Zugänge zur Meta-Physik, und Adorno verurteilt nur die billige Erschleichung, nicht das: „im beschädigten Leben die Spuren eines verborgenen und verrätselten Sinnes zu suchen“.

Den Sinn in Qualitäten finden, statt in Quantitäten … und die gesamte Kritik der scheinbaren Rationalität, die nur kaltes Kalkül geworden ist, statt Anwendung der Vernunft, auch auf die Grundfragen des Lebens.

Die letzten Instanzen des Einspruchs: Die verletzlichen Seiten der bürgerlichen Subjektivität (Einzigartigkeit) und die sozial Marginalisierten, als Rand der Gesellschaft beschriebene.

Die eindimensionale Gesellschaft erscheint pluralistisch, ist aber totalitär, ihre sozialen Krankheiten sind Ablehnung von Utopien und Alternativen erscheinen undenkbar. (Marcuse)

Die Herrschaftsform des Spätkapitalismus ist global, und es ist seine Demokratie, die mit all ihren Mängeln auch den Neokolonialismus und Neofaschismus betreibt, bezahlt, ausrüstet, und die Befreiung verhindert. Marcuse an Adorno 1969

Ästhetische Erfahrung ist eine der letzten Ressourcen des Nonkonformismus: Die Sprache der Phantasie ist die Sprache des Protestes, in der Vorstellung unserer Träume können wir die Konturen einer Welt sehen, die weniger unvernünftig und ungerecht wäre. Hier könnte Freiheit real sein und und die Menschen mit ihren Bedürfnissen könnten der Zweck allen sozialen Fortschritts sein.

Paulo Freire bezog sich auf Jürgen Habermas und sein verständigungsorientiertes Handeln, seine Pädagogik des begleitenden Lehren und selbständigen Lernens, in dem die Beteiligten ihr Lerninteresse austauschen können und ihre politische Beteiligung wie in den sozialen Bewegungen erkämpfen. 

Die Mündigkeit führt uns zu individuellen Lösungen unserer Sinnfragen, die wir zu unserem gegenseitigen Verständnis ins Gespräch bringen sollten, auch wenn die Begriffe oft veraltet sind.

Angeregt von Gerhard Schweppenhäuser: Kritische Theorie

Share

Flattr this!